Donnerstag, 12. September 2019

Müllhaldisierung in Zwickau

Wilde Müllhalden schießen in unserer Stadt seit geraumer Zeit wie Pilze aus dem Boden. Nicht nur der Verfall der allgemeinen Lebensqualität geht damit einher, auch über die früher oder später mit Sicherheit eintretenden Nebeneffekte, wie z.B. Rattenplagen, braucht sich dann, wenn es so weit ist, niemand überrascht die Augen zu reiben.
Diese spezielle Form von Müll-Toleranz ist vor allem deswegen erstaunlich, da man vonseiten der Stadt diverse Ordnungswidrigkeiten ansonsten sehr penibel verfolgt, wie z.B. nicht angeleinte Hunde oder das geringfügige Überziehen der Parkzeit.
Die Müllhaldisierung unserer Stadt, in der wir früher "gut und gerne" lebten, hingegen scheint stillschweigende Duldung zu erfahren. Ist dies ein zufälliges Phänomen oder Teil des aktuellen Zeitgeistes?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen